Unterhalt

Wir beraten und vertreten Sie bei der Feststellung, der Berechnung und bei Vereinbarungen zum Unterhalt genauso wie bei der Abwehr oder der Durchsetzung.

Trennen sich Ehegatten/Lebenspartner steht demjenigen, der über ein geringeres Einkommen verfügt, i.d.R. Anspruch auf Unterhalt zu. Die Höhe und die Dauer sind nicht für jeden Einzelfall gleich. Auch nichteheliche Partner können sich zum Unterhalt verpflichtet sein. Jeder Einzelfall ist einzigartig und bedarf der Prüfung. Neben den Partnern stehen auch den gemeinsamen Kindern Unterhalt zu. Diese verfügen in der Regel noch nicht über eigene Einkünfte und leiten daher ihren Lebensstandard von den Eltern ab.

Die Düsseldorfer Tabelle und die jeweiligen Leitlinien der örtlich zuständigen Oberlandesgerichte bieten Vorgaben und Anhaltspunkte. Auch hier gilt es jedoch, den Einzelfall nicht aus dem Auge zu verlieren.